Arztportal -  KV Netzzugangslösungen

aktualisiert am 16.01.2016




           
 
         
       
Die besonderen Anforderungen bezüglich des Datenschutzes bei Kommunikationsvorgängen zwischen medizinischen Leistungserbringern untereinander oder mit den Patienten verpflichten zu einer verantwortungsbewussten technischen Umsetzung der notwendigen Infrastruktur.
 
Der Betreiber der Infrastruktur, in den Arztpraxen also der verantwortliche Arzt, ist für Datenverlust, Datenmanipulation oder Datenmissbrauch verantwortlich und haftbar.

Hier werden Varianten der technischen Umsetzung von Zugangslösungen beschrieben, um den Verantwortlichen Betreibern Vorteile und Risiken bestimmter Strukturen zu vermitteln.  


Eine Beratung durch unser IT-Team oder den Betreuer des genutzten Praxisverwaltungsprogrammes sollte aber dennoch in die Entscheidungsfindung einer Lösungsgestaltung einfließen.



   Formular Bedarfserfassung Telematikdienste



Verbindungsvarianten zum Netzzugang 

 Bezeichnung  Funktionsweise  Anwendungen



 P2P 
 (Point-to-Point)
 

 
 Die klassische Variante der P2P-Verbindung ist die ISDN-Karte
 in der externen oder internen Ausführung.

 Anwendung:
 Über eine ISDN-Leitung wird mit dem Kommunikationspartner
 durch Direktanwahl eine Datenverbindung aufgebaut.
 
 ! Diese ISDN-Karte nicht als Internet-Zugang nutzen !  

 Vorteile: 
 Anschaffung günstig, geringe Verbindungskosten
 
 Nachteile: 
 n
ur der verbundene PC kann Dienste nutzen
 meist Zusatzsoftware erforderlich
 nutzbare Dienste werden aus Sicherheitsgründen auf die
 Routerlösung umgestellt, immer weniger verfügbar.
 

 Online-Banking
 Labordatentransfer  
 PC-Faxdienst

 Zugang zum : 
 
 Portal der KV
 (KV abhängig) 
  
 KV-SafeNet* Provider
 (Provider abhängig )

 

Routerlösung
  KV-SafeNet*

z.B. über

 Deutsches
Gesundheitsnetz
 
 Über einen Hardwarerouter wird das Praxis-LAN mit dem 
 sicheren Netzwerk der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
 verbunden. Der Router wird durch  zertifizierte Provider 
 entgeltlich zur Verfügung gestellt.

 Vorteile:
 alle bundesweit verfügbaren Dienste können genutzt werden
 alle PC's im Praxisnetzwerk können die Dienste nutzen
 Provider ist für die Absicherung der Übertragung zuständig  
 Zusatzleistungen (z.B. gesicherter Zugang zum WWW) über 
 den Provider optional verfügbar 

 Nachteile:
 monatliche Providerkosten KV-SafeNet*
 Anschaffungs- oder Mietkosten des Routers je nach Provider
 Dienste nicht aus Praxisverwaltungssoftware nutzbar
 ( Webbrowser notwendig )
 
  
 Provider
 Zusatzdienste
 
 über 140
   
 KV-spezifische
 bundesweite
 Anwendungen

GUSbox® L
 
 Praxis-Kommunikationslösung für Nutzer ausgewählter
 Praxisverwaltungssoftware (PVS).
 Die GUSbox®  verbindet den konventionellen ISDN-Zugang 
 mit der Routerlösung und lässt sich aus folgenden PVS heraus
 bedienen:

 Abasoft; Apris; DATA-AL; InterArzt; Medibit; Medical Office;
 MeDo.win; MedVision; Promedico; Q-Med; QuincyWin; S3 Win

 Vorteile:
 siehe Routerlösung
 komfortable Bedienung der Dienste aus o.g. PVS
 Kosteneinsparungen durch lokale Dienste ( z.B. PC-Faxdienste)
  
 Nachteil:
 monatliche Providerkosten und GUSBox®-Mietkosten
  
 
 PC-Faxdienste
 Archivierung
 E-Mail & SMS
 PVS-Updates
 HÄVG
 gevko
 
 über 140   
 KV-spezifische
 bundesweite
 Anwendungen
 


Wollen Sie noch mehr über das umfangreiche Thema möglicher Online-Dienste erfahren, so besuchen Sie bitte auch unseren Bereich eHealth Dienste

Mehr über aktuelle Netzwerke im Gesundheitswesen und deren Weiterentwicklung lesen Sie unter   KV Netzwerke  .



  


Meinungen und Rückfragen an:


Dipl. Ing. (FH) Jens Dräger
Leiter Systemtechnik
Götze + Reichstein Bürosysteme GmbH
E-Mail: Jens.Draeger@GR-Buerosysteme.de

 



 H O M E .  .  .




* Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher
   Verbindung steht.


 
 















Magdeburg ► Dessau-Roßlau   ►  Halle/Saale   ► Leipzig    ► Saalekreis  ► Burgenlandkreis ► Jerichower Land
Landkreis Börde  ► Harz   ►  Salzlandkreis   ► Anhalt-Bitterfeld    ► Wittenberg ► Mansfeld-Südharz 
Weißenfels  ► Merseburg-Querfurt   ►  Saalkreis   ► Sangerhausen   ► Mansfelder Land ► Köthen  ► Zerbst   
Bernburg ►Schönebeck   ►  Aschersleben-Staßfurt   ► Quedlinburg   ► Wernigerode ► Halberstadt  ► Ohrekreis  ► Brehna  ► Teutschenthal  ► Bennstedt
Sachsen   ►  Sachsen-Anhalt   ► Thüringen   ►    

 

Telematik ►eHealth   
P2P Verbindung ► Fritz!Card ► Point to Point ► Online Banking ►Labordatentransfer

Hausarztzentrierte Versorgung HzV ► KV Portal ► KVSafeNet Provider ► DGN ► GUSbox ► Router
Labordatenübertragung LDT ► gevko ► PC Fax ► E-Mail ► SMS  ► PVS ►
Praxisverwaltungsprogramm ► AbaSoft ► Apris ► DATA-AL ► Interarzt ► Medibit ► Medical Office ►
MeDo.win ► MedVision ► Promedico ► Q-Med ► QuincyWin ► S3 Windows
Gemeinschaft unabhängiger Softwarehäuser ► GUS
KVSA ► KV Sachsen-Anhalt ► KV Sachsen ► KV Thüringen